ivan e. coyote

© arsenal pulp press

schreibt, performt als spoken word artist seit 1992 und hat bereits zahlreiche bücher veröffentlicht, u.a. die geschichtensammlungen “close to spider man”, “one man’s trash”, “loose end”, “the slow fix” und “missed her”; speziell für jugendliche den band “one in every crowd”; und den roman “bow grip”, der den relit award gewonnen hat. gemeinsam mit zena sharman hat ivan den gefeierten sammelband “persistence: all ways butch and femme” herausgegeben sowie “boys like her” als teil des kollektivs taste this. ivan hat lange zeit kolumnen für die lgbt-zeitung „xtra!“ geschrieben und darin eigene kritiken zu zweigenderung formuliert oder empowernde ansätze thematisiert, wie die verwendung selbstgewählter, genderneutraler pronomen.

auf der bühne verbindet ivan heute spoken word mit musik und arbeitet dafür u.a. mit rae spoon zusammen. 2012 tourten sie gemeinsam mit “gender failure”, einer multimedialen show über ihre fehlgeschlagenen versuche, sich in einem system von zweigenderung wiederzufinden und diesem anzupassen. das gleichnamige buch erschien 2014 auf basis der show bei arsenal pulp press.

ursprünglich aus yukon, kanada, lebt ivan heute in vancouver.

im april 2015 ist mit “goodbye gender” die übersetzung von “gender failure” erschienen:

Goodbye Gender

ivans webseite:

http://www.ivanecoyote.com

videos/performances von ivan (eine auswahl):