Veranstaltung Islamische Feminismen

Veranstaltung Islamische Feminismen

Veranstaltung auf Englisch mit Übersetzung in Deutsch, Français, العربية. Kinder willkommen. Raum für Gebete verfügbar!

Eine Filmvorführung mit anschließendem Gespräch zwischen der Filmemacherin Sarah Zouak und der Autorin von „Einführung in Islamische Feminismen“ Lana Sirri.

Wir laden zu einer Filmvorführung von „Women Sense Tour – in Muslim Countries“ und einer kleinen, intimen Diskussion von Menschen mit muslimischem Hintergrund oder Selbstverständnis, zu den Themen Islam, Gender, Sexualität und Rassismus ein. Was sind unsere aktuellen Herausforderungen als Muslime in Europa? Wie ist unser Kampf hier mit den Kämpfen der Muslim_innen anderswo verflochten? Wie bekämpfen wir (anti-muslimischen) Rassismus, während wir in unseren eigenen muslimischen und of Color Communities Reformen und Veränderungen anstreben?

In ihrem Dokumentarfilmprojekt „Women Sense Tour – in  Muslim Countries“ reist Sarah Zouak in fünf Monaten durch fünf Länder, um die Frauen* zu treffen, mit denen wir in den Mainstream-Medien nicht oft konfrontiert sind: Individuen, die die Norm herausfordern wollen. Dieses Projekt dient dazu, das Bild neu zu gestalten und Stereotype über muslimische Frauen* zu beseitigen. Eine Vorschau zum Film gibt es hier: https://vimeo.com/146568586

Sarah Zouak ist eine französisch-marokkanische muslimische feministische Aktivistin. Sie hat mit verschiedenen Verbänden wie AIDES und Solidarité Féminine zusammengearbeitet,  und zwei Memoiren geschrieben und konzentriert sich nun auf Frauen*Rechte. Sarah ist die Gründerin von Lallab – einem Online-Magazin und Zusammenschluss, der muslimischen Frauen* eine Plattform bietet, um Rassismus und Sexismus zu bekämpfen.

In ihrem Buch „Einführung in Islamische Feminismen“ beleuchtet Lana Sirri die Vielfalt des islamischen Feminismus und diskutiert feministische und sexualitätssensible Interpretationen von Koran und Hadith. Das Buch enthält auch Interviews mit deutschen Muslim_innen, die die aktuellen Herausforderungen und Kämpfe queerer und feministischer Muslima*s in Deutschland aufzeigen. Lana Sirri ist eine palästinensische Akademikerin und Aktivistin. Sie ist Juniorprofessorin für Gender und Diversität an der Universität Maastricht und Mitglied der Berliner muslimischen feministischen Gruppe.

Datum: Freitag, 26. Januar 2018

Zeit: 17 bis 20 Uhr

Diskussion auf Englisch

Übersetzung in: Deutsch, Französisch, Arabisch

Film: Größtenteils auf Französisch/Arabisch, mit englischen Untertiteln

Ort: Hasenheide 73, 10967 Berlin – Klingeln bei: xart splitta / w_orten & meer

Barrierefreiheit: Die Zimmer befinden sich im Erdgeschoss und sind über eine Rampe erreichbar. Die Zimmer und die Toilette sind rollstuhlgerecht. Das Licht im Badezimmer funktioniert automatisch.