04.06.21 | 19:30 Online-Diskussion diskriminierungskritisches Übersetzen

Am Freitag, den 4. Juni 2021 um 19:30 Uhr organisiert poco.lit (Plattform für postkoloniale Literatur) die Online-Diskussion macht.sprache. & Artificially Correct. Lann Hornscheidt und Şeyda Kurt diskutieren über den Umgang mit politisch sensibler Sprache und diskriminierungskritisches Übersetzen:

“Sprache beeinflusst die Art und Weise, wie wir über Race, Geschlecht, Sexualität, Zugehörigkeit und so weiter denken und sprechen. Die Konzepte dahinter werden zum Teil sehr kontrovers diskutiert. Wer Texte auf Deutsch schreibt oder englische Texte auf Deutsch übersetzt, die politisch sensible Themen behandelt, fragt sich sicherlich öfter, was nun die beste diskriminierungsfreie Formulierung ist. In der Diskussion mit Lann Hornscheidt und Şeyda Kurt geht es genau darum.” (Auszug Ankündigungstext von poco.lit)

Die Zoom-Veranstaltung ist kostenfrei und findet auf Deutsch statt. Sie findet im Rahmen des Festival Offenes Neukölln statt und ist eine Kooperation von poco.lit. und dem Goethe-Institut. Hier könnt ihr euch anmelden: click