24.10.21 | 10:30 Lesung „Blind mit Kind“ – Frankfurter Buchmesse

Vom 20. bis 24. Oktober 2021 findet die diesjährige Frankfurter Buchmesse statt. Wir freuen uns sehr, dass auch ein Titel aus unserem Programm dort vorgestellt wird: Am Sonntag, den 24. Oktober, um 10:30 Uhr, wird Hannah Reuter aus Blind mit Kind - Episoden aus unserem Alltag lesen. Die Lesung wird auf der Leseinsel der unabhängigen Verlage, Halle 3.1, Stand B105, stattfinden. Mehr Infos gibt es im Veranstaltungskalender der Frankfurter Buchmesse. Blind mit Kind - Episoden aus unserem Alltag ist im Februar 2021 bei w_orten & meer erschienen. Das Buch ist erhältlich in Schwarzschrift, als Hörversion und in Punktschrift.

Continue Reading →

#Indiebookchallenge im Oktober

w_orten & meer empfiehlt hier und auf Instagram jeden Monat ein Buch aus unserem Verlag zum Thema der Indiebookchallenge 2021-2022. Alle Infos zur Indiebookchallenge und den bisherigen und noch folgenden Themen findet ihr hier: click Für den Monat Oktober (#gelbesBuch) empfehlen wir: Stille Macht. Silence und Dekolonisierung – Silence, Wissen und Gewaltstrukturen, herausgegeben 2018 von Emily Ngubia Kessé, welches sich mit dem Konzept ‚Silence‘ auseinandersetzt und der Frage danach, wann wir schweigen und warum. Allgegenwärtige Machtdynamiken schaffen ein Schweigen, sodass Gewalt nicht angesprochen und Rassismus nicht thematisiert werden kann. Die Auswirkungen kolonialistischer Stukturen in der Bildung bleiben unwahrnehmbar. Kollektive Erfahrungen...

Continue Reading →

Verlagsvorschau Herbst 2021

Hier kommt die Verlagsvorschau mit den Neuerscheinungen im Herbst 2021. In den kommenden Monaten erwarten euch ein Ratgeber zu diskriminierungskritischer Sprache und die deutsche Übersetzung des politischen Lebensratgebers Radical Dharma: Rev. angel Kyodo williams, Lama Rod Owens mit Jasmine Syedullah: Radikal lieben – Buddhismus, Antirassismus und Befreiung (erscheint im Oktober 2021) Lann Hornscheidt: Sprachhaltung zeigen! – Ein Argumentationsleitfaden für diskriminierungskritisches Sprechen und Schreiben (erscheint im November 2021) Alle Infos zu den neuen Büchern und dem aktuellen Gesamtprogramm findet ihr im pdf der Verlagsvorschau Herbst 2021. Viel Spaß beim Lesen und Vorfreuen!

Continue Reading →

10.10.21 | 16:00 Marion Kraft liest aus Empowerment und Widerstand

Im Oktober finden gleich zwei Lesungen mit Marion Kraft und Empowerment und Widerstand - Inspirierende Begegnungen mit Audre Lorde statt. Am 10. Oktober 2021 um 16 Uhr, wird Marion Kraft im Frauen*bildungszentrum Dresden lesen. Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung. Und mehr Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier. Am 28. Oktober 2021 um 18:30 Uhr, geht es dann in den Bahnhof Langendreer. Die Moderation übernimmt Dr. Muriel González Athenas, der Eintritt ist frei. Die Lesung findet im Rahmen der städte- und zentrenübergreifenden Reihe "Das Problem heißt Rassismus", in Kooperation mit dem Ringlokschuppen Ruhr und dem Literaturbüro Ruhr, statt und wird durch...

Continue Reading →

23.09.21 | 19:30 Live-Gespräch zur Übersetzung von „Die Nähe verlieren“

Am 23. September 2021 um 19:30 Uhr findet auf Instagram ein Live-Gespräch zwischen Chris (@queer.bookster) und Marie Alpermann statt. Marie hat Dragoslava Barzuts Roman Die Nähe verlieren (w_orten & meer 2021) aus dem Serbischen ins Deutsche übersetzt. Im Gespräch geht es um diskriminierungssensibles Übersetzen, den Übersetzungsprozess bei w_orten & meer und um die Frage was eine gegenderte Sprache für den Roman bedeutet und wie es generell mit diskriminierungssensibler Sprache in Übersetzungen und der Literatur aussieht. Hier gibt es mehr Infos zum Live-Gespräch: click Mehr Infos zum Roman findet ihr hier: click

Continue Reading →

Interview mit Reyhan Şahin über gendergerechte Sprache

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland hat mit Reyhan Şahin über gendergerechte Sprache gesprochen. Reyhan Şahin ist Sprach-, Gender-, Islam- und Rassismus­forscherin und als Rapperin unter dem Namen Lady Bitch Ray bekannt. 2019 erschien ihr Buch „Yalla, Feminismus“. In dem Interview erklärt Reyhan Şahin, warum wir feministische Sprachwissenschaft brauchen und dass die Ablehnung von gendergerechter Sprache eine patriarchale, weiße Agenda verfolgt. Für alle, die mehr über gendergerechte Sprache wissen wollen, empfiehlt Reyhan Şahin das Praxishandbuch zu Gender und Sprache Wie schreibe ich divers? von Lann Hornscheidt und Ja'n Sammla (2021 bei w_orten & meer erschienen). Hier kannst du den Artikel nachlesen: click Und...

Continue Reading →

28.08.21 | Workshop Exit Gender in Hamburg

Am 28. August 2021 wird ein Workshop mit Lann Hornscheidt zu "Exit Gender" in Hamburg stattfinden. Der Workshop ist Teil eines Live Programms mit dem Titel "Regelwidriger Körper" (27. - 29.8.21) und findet im Rahmen des Artoff Kultursommers 2021 des ZOLLO-Kollektivs statt. Neben Lann Hornscheidt werden Suma Abdelsamie, Eliah Lüthi, Ajayini Sathyan, Cornelia Kost, SILLY-CONE und weitere Personen das Programm "Regelwidriger Körper" gestalten. Die Adresse des ZOLLO Kollektivs ist: 
Bullerdeich 6, 20537 in Hamburg. Hier kommt ihr zur Facebook-Seite des Kollektivs mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen: click Ihr habt Lust euch lesend damit zu beschäftigen, wie ihr aus Genderlogiken...

Continue Reading →

24.08.21 | 19:00 Online-Vortrag „Wie gendergerecht ist Sprache?“

Am 24. August 2021 von 19 bis 21 Uhr gibt es einen Online-Vortrag von Lann Hornscheidt zum Thema Wie gendergerecht ist Sprache? Die Veranstaltung wird organisiert von der Schokofabrik Berlin. In dem Vortrag wird Lann diskutieren, welche Strategien es geben kann, um genderbezogene sprachliche Gewalt zu beenden. Neben unterschiedlichen Strategien geht der Vortrag auf Abwehrstrategien und eigene Motivationen zur diskriminierungskritischen Sprachveränderung ein. Hier geht es zur Veranstaltung auf Facebook: click Im Januar 2021 ist das Praxis-Handbuch Wie schreibe ich divers? Wie spreche ich gendergerecht? von  Lann Hornscheidt und Ja’n Sammla bei w_orten & meer erschienen. Darin finden sich zahlreiche Beispiele...

Continue Reading →

23.08.21 | 18:00 Online-Workshop zu Exit Gender

Am 23. August 2021 gibt es einen Online-Workshop zu Exit Gender bei der frauensommerakademie*. Der Workshop mit dem Titel exit gender. Gender verlassen, aus Diskriminierung aussteigen – geht das? ist Teil des Programmschwerpunkts Feminismen erlesen und findet von 18 bis 20 Uhr statt. Ihr habt Lust euch der Frage anzunähern, wie stark das eigene Leben durch Geschlechtervorstellungen geprägt ist und wie sich das verändern lässt? Hier könnt ihr mehr erfahren und euch für den Workshop anmelden: click Der Workshop ist ein Teil des spannenden und vielfältigen Programms diesjährigen frauensommerakademie*. Sie läuft von Juli bis Oktober und widmet sich dem Thema...

Continue Reading →

Interview und Podcast mit Marion Kraft

Interview bei TraLaLit Am 30. Juli 2021 erschien bei TraLaLit ein sehr lesenswertes Interview mit Marion Kraft. Marion beschreibt im Gespräch mit Julia Rosche ihre Erfahrungen mit Alltagsrassismus und mit der Übersetzungsarbeit, in der rassistische Strukturen auch weiterhin existieren und in der oft an alten sprachlichen Strukturen festgehalten wird. Außerdem geht es im Interview um die Bedeutung Audre Lordes für Femin*istinnen und die Bedeutung von Lyrik und Wut für Aktivismus und kreatives Handeln. Hier geht es zum Interview auf TraLaLit: click Interview im Podcast My PoC Bookshelf In Folge 5 des Podcasts My PoC Bookshelf vom 11. August 2021 spricht...

Continue Reading →