#Indiebookchallenge im Januar

w_orten & meer empfiehlt hier und auf Instagram Bücher aus unserem Verlag, die zum Thema der Indiebookchallenge 2021-2022 passen. Alle Infos zur Indiebookchallenge und den bisherigen und noch folgenden Themen findet ihr hier: click Für den Monat Januar (#TitelmitUntertitel) empfehlen wir das Buch Radikal lieben von Rev. angel Kyodo williams, Lama Rod Owens und Jasmine Syedullah mit dem schönen Untertitel "Buddhismus, Antirassismus und Befreiung". Dieses Buch ist ein Muss für alle Menschen, die beginnen wollen, bei sich selbst und gemeinsam die Wurzeln von Diskriminierung zu überwinden. Zentrale us-amerikanische Schwarze queere buddhistische Aktivist*innen vermitteln hier Impulse für eine Transformation von Rassismus....

Continue Reading →

“Inter* Pride” ist vorbestellbar

Wir freuen uns sehr, euch den ersten Titel aus unserem Frühjahrsprogramm näher vorzustellen. Inter* Pride - Perspektiven aus einer weltweiten Menschenrechtsbewegung ist ein Sammelband, herausgegeben von Paul Haller, Luan Pertl und Tinou Ponzer. Der Band verbindet fachliche und aktivistische Texte, Interviews und biografische sowie künstlerische Beiträge von Autor*innen und Interviewpartner*innen aus Argentinien, Australien, Deutschland, Großbritannien und Kroatien und vielen weiteren Ländern. Wie gestaltet sich Inter*-Aktivismus in unterschiedlichen Regionen der Welt? Und was bedeutet "Pride", also Stolz, für intergeschlechtliche Menschen, deren Erfahrungen häufig von Beschämung, Gewalt und Normierung geprägt sind? Dieses Buch versucht vielseitige und mitunter kreative Antworten auf diese Fragen...

Continue Reading →

Verlagsvorschau Frühjahr 2022

Hier kommt die Verlagsvorschau mit den Neuerscheinungen im Frühjahr 2022. In den kommenden Monaten erwarten euch die deutsche Übersetzung des politischen Lebensratgebers Love & Rage, ein Sammelband mit Beiträgen und Perspektiven von Menschen, die Inter* aktivistisch unterwegs sind und die deutsche Übersetzung des Romans Where the Rēkohu Bone Sings: Lama Rod Owens: Lieben und Wut – Wege durch Ärger und Wut zur Befreiung (erscheint im Februar 2022) Paul Haller, Luan Pertl und Tinou Ponzer (Hg.): Inter* Pride – Perspektiven aus einer weltweiten Menschenrechtsbewegung (erscheint im März 2022) Tina Makereti: In der Tiefe der Wurzeln beginnt ein Singen (erscheint in März...

Continue Reading →

Neuerscheinung “Sprachhaltung zeigen!”

Es ist so weit! Sprachhaltung zeigen! – Ein Argumentationsleitfaden für diskriminierungskritisches Sprechen und Schreiben von Lann Hornscheidt ist ab sofort hier über unsere Website und im Buchhandel erhältlich. Der neue Leitfaden von Lann Hornscheidt gibt Anregungen für eine Praxis des respektvollen und diskriminierungskritischen Miteinanders. Warum gibt es so viel Abwehr gegen sprachliche Veränderungen? Wie kann ich dieser Abwehr begegnen, ohne selbst eine Abwehrhaltung einzunehmen? Wie kommuniziere ich wertschätzend, diskriminierungssensibel und gewaltfrei? Sprachhaltung zeigen! beantwortet diese Fragen, spielt konkrete Situationsbeispiele durch und führt immer wieder zum eigenen Selbst, zur eigenen Haltung zurück. Für alle, die Sprache als Handlung verstehen und ihre...

Continue Reading →

13.12.21 | 19 Uhr Online-Gespräch “Krieg der Gendersternchen”

Die Pro Quote Bühne lädt ein zum dritten Teil der Veranstaltungsreihe BE:COME VISIBLE. Das Podiumsgespräch, was am 13.12., um 19 Uhr, im Roten Salon der Volksbühne stattfinden wird und zeitgleich online gestreamt wird, trägt den Titel 'Krieg der Gendersternchen'. Die bewusste und gendersensible Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache kann nicht nur empowern und heterosexistische Normen aufbrechen, sondern hält auch einige poetische Schätze bereit! Daher möchten sich die Gäst*innen des Abends nicht mit der Frage aufhalten, ob gegendert werden soll, sondern wie. Die Veran*stalterinnen schreiben: Wir werden das generische Maskulinum und seinen Anspruch „auf natürliche Weise gewachsen zu sein“ gekonnt ignorieren....

Continue Reading →

14. & 15.12.21 | 19 und 19:30 Uhr Lesungen “Die Nähe verlieren”

Die geplante Lesereise mit Dragoslava Barzut (Die Nähe verlieren) und Marie Alpermann (Übersetzung) muss aufgrund der verschärften Corona-Lage sowie weiterer unvorhergesehener Hindernisse leider vorerst ausfallen. Wir hoffen, im Frühjahr/Sommer 2022 einige Nachholtermine organisieren zu können. Alternativ finden nun ein Hybrid-Event in Halle/Saale und ein Online-Event via zoom statt. Am Dienstag, den 14. Dezember 2021, um 19 Uhr, ist Marie für eine Lesung von Die Nähe verlieren und die Vorführung des Kurzfilms „Ljubav je zakon“ (Belgrad RTV 2016, 24 min.) in Halle an der Saale. Dragoslava wird live aus Serbien zugeschaltet. Die Veranstaltung findet auf Einladung des dornrosa e.V. und der...

Continue Reading →

9.12.21 | 15:30 Online-Talk “Gender – Was soll das ganze Theater?”

Am 9. Dezember 2021 wird von 17:30 bis 19 Uhr ein Online-Vortrag von Lann Hornscheidt zum Thema Gender - Was soll das ganze Theater? stattfinden. Vor dem Vortrag, ab 15:30 Uhr, gibt es die Möglichkeit, an einer Gesprächsrunde rund um das Thema Gender(n) und Sprachhandlungen teilzunehmen. Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet statt im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Gender in der Wissenschaft" der Arbeitsbereiche Biographie, Bildung und Gesellschaft & Gender Studies der Universität Wien. Mehr Infos zur Veranstaltung findet ihr hier: click Hier könnt ihr euch für beide Online-Veranstaltungen anmelden: click Es gibt verschiedene Rollen, die sind schon da, lange vor...

Continue Reading →

10. & 14.12.21 | 19h Lesungen “Die Nähe verlieren” in Marburg & Halle

Wir freuen uns, euch auf eine Lesung von Die Nähe verlieren mit Dragoslava Barzut und Marie Alpermann (Übersetzung) hinweisen zu können. Am Dienstag, den 14. Dezember 2021 um 19 Uhr, ist Marie für eine Lesung von Die Nähe verlieren und die Vorführung des Kurzfilms „Ljubav je zakon“ (Belgrad RTV 2016, 24 min.) in Halle an der Saale. Die Veranstaltung findet auf Einladung des dornrosa e.V. und der Buchhandlung kohsie im Frauenzentrum Weiberwirtschaft (Karl-Liebknecht-Str. 34, 06114 Halle/Saale) statt und wird von Chris (Queer Bookster) moderiert. Für die Veranstaltung in Halle gilt 2G+. Denkt daran, euren Impfnachweis, euren tagesaktuellen Negativ-Test und eine...

Continue Reading →

Neuerscheinung “Radikal lieben”

Es ist so weit! Radikal lieben - Buddhismus, Antirassismus und Befreiung von Rev. angel Kyodo williams, Lama Rod Owens und Jasmine Syedullah (Originaltitel: "Radical Dharma. Talking Race, Love and Liberation", übersetzt aus dem us-amerikanischen Englisch von Astrid Ogbeiwi) ist ab sofort hier über unsere Website und im Buchhandel erhältlich. Wie verhalte ich mich zu der Gewalt in der Welt? Wie tue ich, was ich kann, um diese Gewalt zu unterbrechen, und wie gehe ich bei dem, was ich tue, was immer es sei, möglichst geschickt vor? Wie geben wir unserer eigenen Wut und Verzweiflung Raum? "Radikal lieben" gibt in Essays...

Continue Reading →