18.05.21 | 17:45 Online-Vorlesung “Genderfrei Lieben”

Am Dienstag den 18. Mai 2021 um 17:45 Uhr hält Lann Hornscheidt einen Vortrag zum Thema "Genderfrei Lieben - Sich NahBeziehen jenseits von (Homo- und Hetero) Sexualität" an der Universität Köln. Dabei wird es um diese Fragen gehen: Welche diskriminierenden Bilder durchziehen Vorstellungen von Liebe und Glück eigentlich ganz tiefliegend? Was würde es heißen, Gender aus diesen Bildern rauszunehmen, was bleibt dann übrig - und was öffnet sich neu? Die Veranstaltung ist der Teil der Ringvorlesung Beziehungswelten und wird vom Professional Center der Uni Köln organisiert. Die Vorlesung richtet sich an alle Interessierten. Um teilzunehmen, meldet euch unter dieser Email...

Continue Reading →

15.05.21 | 17:00 Online-Lesungen bei der Langen Buchnacht

Am Samstag, den 15. Mai 2021, findet die 23. Lange Buchnacht in der Berliner Orinanienstraße statt - digital aber live. Wir sind mit gleich drei Events dabei: 17:00: Lann Hornscheidt und Ja‘n Sammla stellen das Praxis-Handbuch Wie schreibe ich divers? Wie spreche ich gendergerecht? vor und laden euch zum Gespräch ein. Link zum Zoom-Event: click Meeting-ID: 935 1033 3360 18:00: Hannah Reuter liest aus ihren Alltagsepisoden Blind mit Kind mit anschließendem Gespräch mit euch. Link zum Zoom-Event: click Meeting-ID: 989 6962 4931 19:00: Die serbische Autorin Dragoslava Barzut ist mit ihrem Roman Die Nähe verlieren dabei. Eingangs wird sie kurz...

Continue Reading →

14.-15.05.21 | Léonora Miano bei den Solothurner Literaturtagen

Vom 14. bis 16. Mai 2021 finden die 43. Solothurner Literaturtage statt. Léonora Miano ist bei zwei Veranstaltungen dabei. Am Freitag, den 14.5.21 um 19 Uhr liest Léonora Miano aus ihrem Buch Afropea. Am Samstag, den 15.5.21 um 16 Uhr diskutiert Léonora Miano mit Dorothee Elmiger und Mithu M. Sanyal den aktuellen Diskurs um Identitäten. Mehr Infos gibt es hier: click Beide Veranstaltungen werden simultan auf deutsch bzw. französisch übersetzt und finden online statt. Tages- oder Einzeltickets gibt auf der Webseite der Literaturtage: click Léonora Miano ist eine vielfach ausgezeichnete, wichtige postkoloniale französische Stimme. Im Jahr 2020 sind bei w_orten...

Continue Reading →

12.05.21 | 18:00 Online-Vorlesung “Kann Sprache diskriminierungsfrei sein?”

Am Mittwoch den 12. Mai 2021 um 18 Uhr hält Lann Hornscheidt einen Vortrag an der Theologischen Fakultät der Humboldt Universität Berlin, zum Thema "Kann Sprache diskriminierungsfrei sein?" Anschließend gibt es ein interaktives Gespräch mit Yannik Ehmer zur Frage, ob Theologie diskriminierungsfrei sprechen kann. Die Veranstaltung ist der Teil der Ringvorlesung Religion* Macht Sex*. Geschlechterbilder in den Religionen und wird von der AG „Gender in den Theologien“ organisiert. Die Vorlesung richtet sich an alle Interessierten und wird über Zoom stattfinden. Um teilzunehmen, meldet euch unter dieser Email an: gender-in-den-theologien@hu-berlin.de Ihr wollt mehr über die Zusammenhänge von Sprache und Diskriminierung erfahren?...

Continue Reading →

23.04.21 | 19:00h: Diskussion “Wie politisch ist die Liebe?”

Am 23. April 2021 um 19 Uhr diskutierten Seyda Kurt, Lann Hornscheidt, Anna Dushime und Inna Barinberg darüber, inwiefern die Liebe politisch ist und warum Politik Liebe braucht. Die Veranstaltung wurde organisiert von der Tageszeitung Neues Deutschland und wurde moderiert von Marie Hecht. Hier könnt ihr mehr über die Veranstaltung und die Teilnehm*erinnen erfahren: click Die Diskussion wurde aufgezeichnet. Ihr könnt sie auf Facebook (ohne Login) anschauen: click Oder als Podcast nachhören: click Das Thema Lieben als politisches Handeln interessiert euch und ihr wollt mehr darüber lesen und nachdenken? Dann findet empfehlen wir euch Lann Hornscheidts Buch "Zu Lieben. Lieben...

Continue Reading →

15.04.21 | 18:00h: Lesung und Gespräch mit Léonora Miano

Am 15. April 2021 um 18 Uhr findet eine Online-Lesung und Diskussion mit Léonora Miano statt. Der Anlass sind der Roman "Zeit des Schattens" und der Essayband "Eine Grenze bewohnen" von Léonora Miano. Beide Bücher sind 2020 erstmals auf deutsch bei w_orten & meer erschienen. Léonora Miano ist eine wichtige und vielfach ausgezeichnete postkoloniale französische Stimme, die nun erstmals bei einer Veranstaltung im deutschsprachigen Raum ihre Arbeit vorstellt. Die Lesung ist kostenfrei und findet in deutscher und französischer Sprache statt. Sie wird moderiert von Torsten König (Centrum Frankreich | Frankophonie, TU Dresden) und übersetzt von Ina Pfitzner (Übersetzung „Zeit des...

Continue Reading →

05.04.21 | 19:00h: Online Workshop Genderismus ent_lernen

Ihr habt Lust Genderismus zu ent_lernen und Gender zu verlassen? Ihr wollt endlich aussteigen aus Gender-Logiken? Dann seid ihr bei diesem Online-Workshop mit Lann Hornscheidt genau richtig. Lann Hornscheidt und Lio Oppenländer haben zusammen das Buch Exit Gender verfasst in dem es genau darum geht. Im Workshop geht es darum Genderismus genauer zu verstehen und Auswege kennenzulernen. Der Workshop findet am 5. April 2021 um 19:00 Uhr online über Zoom statt und wird vom Kollektiv RaAupe - Revolution als Alltag organisiert. Bringt Schreibzeug mit! Hier geht's direkt zum Workshop via Zoom: click Ihr möchtet teilnehmen und braucht eine Übersetzung? Dann...

Continue Reading →

Debatte um ens-Form und Style Sheet

Im Perlentaucher wird die Debatte um neue Pronomen, die ens-Form und das Style Sheet für Manuskripte und Übersetzungen des Verlags besprochen. In der Debattenrundschau vom 11. März 2021 stellt das Kulturmagazin Perlentaucher die ens-Form vor. Die genderneutrale Endung -ens wird von Lann Hornscheidt und Ja'n Sammla in Wie schreibe ich divers? Wie spreche gendergerecht? vorgeschlagen. Zitiert wird dabei auch der Artikel Neue Pronomen braucht das Land in der Süddeutschen Zeitung, für den Lann Hornscheidt interviewt wurde. Am 19. März 2021 hat die österreichische Tageszeitung Standard den Artikel Sternchen, Gender-Gap oder Binnen-I: Wie gendert mensch richtig? veröffentlicht. Auch dafür wurde Lann...

Continue Reading →

Neuerscheinung: Die Nähe verlieren

Dragoslava Barzuts großer queerer Roman "Die Nähe verlieren"  ist fertig gedruckt und lieferbar. Dragoslava Barzut erzählt eine Kindheit und Jugend in den 70er und 80er Jahren im ehemaligen Jugoslawien.
 Ein Coming-Out. Fußball als Obsession, Flucht, die Abwesenheit der Eltern, das eigene und das fremde Leben. Das Ausbleiben von Erzählungen und Erinnerungen. Gewalt gegen Lesben. Dragoslava Barzut verwebt in ihrem preisgekrönten Roman mit einer poetischen und höchst eigenwilligen Sprache Erinnerungen und Fragmente eines Aufwachsens vor und in einem unverständlichen Krieg, ein Sein in patriarchaler Gesellschaft, in der das Leben, die Identität und die Erinnerung gewaltvoll gebrochen und zersplittert ist.. Ihr wollt...

Continue Reading →

Rezensionen: Praxis-Handbuch Gender und Sprache

Zum Praxis-Handbuch Gender und Sprache von Lann Hornscheidt & Ja’n Sammla sind zwei neue Rezensionen erschienen. Eine Rezension ist auf Buchwinkel.de erschienen. Die zweite Rezension erschien auf Inklusion-statt-Integration.de. Beide enthalten spannende Wahrnehmungen des Leitfadens. Der Sprachleitfaden "Wie schreibe ich divers? Wie spreche ich gendergerecht?" ist im Januar 2021 bei w_orten & meer erschienen. Er richtet sich an alle Menschen, die sich mit Sprache befassen und Inspirationen für einen diskriminierungskritischen Ausdruck suchen.  

Continue Reading →