Neuerscheinung “Radikal lieben” ist vorbestellbar

Radikal lieben. Buddhismus, Antirassismus und Befreiung erscheint im November 2021 bei w_orten & meer und kann ab sofort vorbestellt werden. Drei zentrale us-amerikanische Schwarze queere buddhistische Aktivist*innen vermitteln in Radikal lieben Impulse für eine Transformation von Rassismus. Das Buch erscheint damit erstmals in der deutschen Übersetzung aus dem us-amerikanischen Englisch von Astrid Ogbeiwi (Originaltitel: Radical Dharma. Talking Race, Love and Liberation).

Rev. angel Kyodo williams, Lama Rod Owens und Jasmine Syedullah bieten durch Gespräche und Essays spirituell fundierte Praktiken zur Heilung von Gewalt und zeigen, wie eine Praxis der Anerkennung von Schmerz, Leid und Verbunden-Sein gewaltvolle hegemoniale Strukturen verändern kann.

Für alle, die Inspirationen für den eigenen Aktivismus suchen und ihr Handeln umfassend diskriminierungskritisch gestalten möchten. Für Menschen, die sich für Buddhismus und Spiritualität interessieren, aber glauben, dass dies nicht mit linksradikaler politischer Arbeit einhergeht. Und schließlich ist das Buch für buddhistische und andere spirituelle Communities, die über die Diskriminierungsstrukturen in ihren Gruppen nachdenken möchten.