UNSER WEBSHOP PAUSIERT
Unsere Bücher sind in jedem Buchladen zum nächsten Tag bestellbar - unterstützt die kleinen Buchhandlungen!
Ihr bekommt unsere Bücher aber natürlich auch online - das Gesamtsortiment zum Beispiel über buch7.de (der soziale Buchhandel, einen Link findet ihr über dem Preis beim Buch) und einige ausgewählte Titel auch bei transfabel.de.
Für Vorbestellungen unserer neuen Titel und bei Fragen schreibt uns gerne eine Mail.

Kes Otter Lieffe – Von wo wir kommen werden

Roman

aus dem britischen Englisch von Stefanie Frida Lemke
Originaltitel: Margins and Murmurations. Transfeminism. Sex work. Time travel.
428 Seiten | Softcover | 13,7 x 20,8 cm
ISBN 978-3-945644-38-6

Erscheinungsdatum: September 2023
Das Buch kann über diesen Link bei buch7 bestellt werden.

18,00 

Roman

Irgendwo in Europa in einer nicht zu fernen Zukunft: Ash und Pinar, ehemalige Anführerinnen der Femme Riots und Widerstandsbewegung, mussten die Stadt verlassen und haben sich im Wald ein neues und leiseres Leben aufgebaut. Denn nach den wirtschaftlichen Krisen der 2020er Jahre hat der Staat fast alle marginalisierten Menschen und alternativen Lebensweisen aus seinen Mauern verbannt.

Nun wird das Leben Diskriminierter in und außerhalb der Stadt erneut bedroht …

Kes Otter Lieffe bringt in diesem dystopischen und zugleich empowernden Roman die trans queeren Lebensrealitäten sexarbeitender und aktivistischer Menschen in einer von Klimazerstörung geprägten Welt zusammen und entwirft neue Formen von Community und Widerstand.

Für welche Personen ist das Buch zu empfehlen?

Für Menschen, die empowernde und fesselnde trans queere Science-Fiction mit starken Bezügen zu heute lesen wollen und in Literatur kraftvolle trans Protagonist*innen suchen.
Für Menschen, die aktivistische Strategien des Widerstands kennenlernen möchten und an einer kollektiven, gerechten, aktivistischen Zukunft arbeiten.

Kes Otter Lieffe

Kes Otter Lieffe ist Autorin und in den Bereichen queere Ökologie und Community Organising aktiv. Zu ihren Werken gehören die »Margins«-Romane, eine Trilogie queerer spekulativer Fiktion, deren erster Band »Von wo wir kommen werden« ist, mehrere Kurzgeschichten und eine Reihe von Ausmalbüchern zu queerer Ökologie.
Sie schreibt aus einer chronisch kranken, transfemininen und arbeit*erinnenklasse Perspektive und lebt im Berliner Umland.
otterlieffe.com

Über_setzung

Stefanie Frida Lemke hat nach einer Ausbildung im Buchhandel Anglistik und Germanistik studiert, in verschiedenen Bereichen der Buchbranche u. a. in München und New York gearbeitet und übersetzt seit 2010 Belletristik, Sach- und Jugendbücher, am liebsten queerer Aut*orinnen.
stefanie-frida-lemke.de

Sparten

Science-Fiction, Roman, Spekulative Fiktion, trans Feminismus, queere Utopie/Dystopie, intersektionaler Aktivismus

Blick ins Buch

Hier könnt ihr eine Leseprobe herunterladen.

Lesestimme

„Das Buch ist intersektional, empowernd, selbstbestimmt, und so unglaublich lebendig. Ich liebe dieses Buch. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Wenn ihr Kapazitäten habt, lest es und dann lasst uns darüber reden. Dringend!“
– @bibliophilistin

„Viele der Ereignisse, die zur Dystopie in diesem Roman führten, sind bereits eingetreten oder bahnen sich an. Und so liest er sich wie ein sehr bengstigendes Geschichtsbuch aus der Zukunft, das uns alle wach rütteln sollte, bevor es Wirklichkeit wird. – Ein erschreckend realistisches, aber auch ermutigendes Buch, das nicht nur Sci-Fi-Fans lesen sollten.“
– Bücher Magazin

„Das Buch enthält Hauptfiguren, die verschiedenen Formen von Sexarbeit nachgehen. Das ist eine Ausnahme, da Sexarbeit nach wie vor tabuisiert und kriminalisiert wird. In Lieffes Büchern sind die Figuren selbstbestimmt, haben verschiedene Eigenschaften, Hobbies, Beziehungen, Kämpfe und Ressourcen – eine nötige Ausnahme von vielen Büchern und Filmen, in denen Sexarbeiter*innen entweder als Opfer oder moralische Bedrohung für die gesellschaftliche Ordnung dargestellt werden. Die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet, viele Konflikte dem realen Leben entnommen, mit einer Storyline, die stets neugierig macht, wie es weitergeht.“
– Nello und Anton von transfabel.de

„Ein engagiertes, kurzweiliges Buch mit SF-Elementen über die Lebenswelten Diskriminerter.“
– ekz.bibliotheksservice

Rezensionen

01/2024 | Rezension auf queer.de
01/2024 | Rezension von Avan Weis im Bücher Magazin
01/2024 | Rezension von @bibliophilistin (Instagram)
11/2023 | Rezension vom ekz.bibliotheksservice
11/2023 | Rezension von @queerinliterature (Instagram)

Lesungen

01/12/2023 | Soli-Lesung im Conserve Leipzig