Olivia Wenzel: 1000 Serpentinen Angst

Olivia Wenzel: 1000 Serpentinen Angst 'Was sind Bilder von uns, wenn sie uns in uns selbst einschließen?' Der Roman versucht diese Räume auszuloten, sie zu beschreiben und versucht zugleich sie zu überschreiten – inhaltlich wie formal. Teilweise in einem Stakkato-Ton geschrieben, einer inneren oder gedachten äußeren, mal mahnenden, mal elterlichen, mal besorgten und mal genervten Befragung, erzählt die Ich-Person im Roman Erlebnisse aus dem eigenen Leben, die neben vielem anderem vor allem auch die Durchgängigkeit von rassistischen Zuschreibungen und Lebensbedingungen deutlich werden lassen – im Vergleich des Lebens in Deutschland und den USA, im eigenen Aufwachsen in der ostdeutschen Provinz,...

Continue Reading →

Akwaeke Emezi: The Death of Vivek Oji

Akwaeke Emezi: The Death of Vivek Oji Vivek, das erwachsene, um die 24 Jahre alte Kind von Kavita und Chika, liegt eines Tages nackt in Stoff gehüllt und tot auf der Veranda des Hauses der Eltern und wird dort von Kavita, der Mutter, gefunden. Die Geschichte beginnt mit dieser Szene mit Viveks Leiche – und von dieser aus werden mit wechselnden Perspektiven das Leben von Vivek von seiner Geburt an oder sogar davor bis zu seinem Tod erzählt. Wie die Leiche auf die Veranda gekommen ist, ist vollkommen unklar und bringt die Mutter dazu, sich nicht mit Wortlosigkeiten und halben...

Continue Reading →

Verena Lueken: Anderswo

Verena Lueken: Anderswo Für wex zum Lesen zu empfehlen? Wenn du die Poesie einer Sprache liebst, die mit wenigen Ausdrücken Dinge so berührend ansprechen und auf den Punkt bringen kann. Wenn du dich mit Scham und Schuld als Erbe beschäftigst und wie sich das in das Verhalten deiner Eltern und dann auch in dein eigenes Sein einschreibt. Wenn du versinken und dann fließen willst durch die Schönheit einer Prosa, die dich mitnimmt und berührt. Ich mag Literatur, wenn sie mich herausfordert. Wenn sie mir Worte gibt, für etwas, was ich höchstens diffus und undeutlich in mir gespürt habe. Wenn sie...

Continue Reading →