Léonora Miano wird Literaturpreis gewidmet

Die Université de Lorraine und die Universität der Großregion Lothringen haben zusammen mit dem UniGR-Center for Border Studies den Literaturpreises "Frontières" (Grenzen) ins Leben gerufen. Der Preis ist Léonora Miano gewidmet und wird 2021 zum ersten Mal verliehen. Léonora Miano ist eine der wichtigsten postkolonialen französischsprachigen Stimmen und hat selbst zahlreiche Preise für ihre Bücher erhalten. Bei w_orten & meer sind 2020 erstmals der Roman "Zeit des Schattens" und die Essay-Sammlung "Eine Grenze bewohnen – Erinnerung dekolonisieren" auf deutsch erschienen. Bei der Eröffnungsveranstaltung des Literaturpreises am 2. Februar 2021 sprach Léonora Miano zum Thema "De l'espace à la littérature: explorer...

Continue Reading →