#Indiebookchallenge im Januar

w_orten & meer empfiehlt hier und auf Instagram Bücher aus unserem Verlag, die zum Thema der Indiebookchallenge 2021-2022 passen. Alle Infos zur Indiebookchallenge und den bisherigen und noch folgenden Themen findet ihr hier: click

Für den Monat Januar (#TitelmitUntertitel) empfehlen wir das Buch Radikal lieben von Rev. angel Kyodo williams, Lama Rod Owens und Jasmine Syedullah mit dem schönen Untertitel “Buddhismus, Antirassismus und Befreiung”.

Dieses Buch ist ein Muss für alle Menschen, die beginnen wollen, bei sich selbst und gemeinsam die Wurzeln von Diskriminierung zu überwinden. Zentrale us-amerikanische Schwarze queere buddhistische Aktivist*innen vermitteln hier Impulse für eine Transformation von Rassismus.

Durch Gespräche und kurze prägnante Essays eröffnet der Band spirituell fundierte Praktiken zur Heilung von Gewalt. Schuldzuschreibungen und die Verhaftung in binärem Denken und Kämpfen werden überwunden und Abschottungen transformiert. Die Auto*rinnen zeigen, wie eine Praxis der Anerkennung von Schmerz, Leid und Verbunden-Sein gewaltvolle hegemoniale Strukturen nachhaltig verändern kann. Empowernd für von Rassismus diskriminierte Menschen.

Informativ, inspirierend, aufrüttelnd und neue Wege weisend.