Lesen für die Ukraine – Verlags-Spendenaktion

Der Krieg in der Ukraine ist mit Worten kaum zu beschreiben.
Gegen das Gefühl der Ohnmacht und der Hilflosigkeit möchten wir etwas tun!

Wir haben uns mit einigen anderen kleinen, unabhängigen Verlagen zusammengetan und eine Startnext-Kampagne gestartet. Hier könnt ihr bis Ende April aus einer bunten Auswahl Bücher zum Ladenpreis kaufen – und das gesammelte Geld geht dann zur Hälfte an die Spendenaktion “Queere Nothilfe Ukraine”, initiiert von Munich Kyiv Queer. Die andere Hälfte geht an Afro Rainbow Austria, die sich aktuell für afrikanische LGBTIQs in der Ukraine einsetzen.

Die Aktion ist auch eine Chance, neue Bücher von kleinen Verlagen zu entdecken, die oft vermeintlich Randständiges erst deutschsprachigen Les*erinnen zugänglich machen.
Die Buchauswahl wurde liebevoll zusammengestellt und deckt ein breites Spektrum an Genres, Themen und Formaten ab. Es gibt einzelne Bücher sowie Buchpakete in verschiedensten Preiskategorien zu erstehen.

Wir freuen uns, wenn ihr die Aktion unterstützt und den Link teilt: https://www.startnext.com/lesen-fuer-die-ukraine

Beteiligt sind die Verlage: AvivA Verlag, Büchner Verlag, Dağyeli Verlag, Drachenhaus Verlag, edition assemblage, Elif Verlag, konkursbuch Verlag, Lilienfeld Verlag, Literarische Diverse Verlag, Mirabilis Verlag, starfruit publications, rotopol Verlag, Schüren Verlag, stolzeaugen.books, Verlag das kulturelle Gedächtnis, w_orten & meer Verlag, &toechter Verlag.

Gemeinsam wollen wir zeigen, dass die Verlags- und die Buchcommunity aktiv ist und zusammensteht gegen Krieg, Verfolgung und Gewalt.