Video-Grüße von Tina Makereti

Tina Makereti hat uns zwei warmherzige Video-Nachrichten zur Veröffentlichung des Romans In der Tiefe der Wurzeln beginnt ein Singen gesendet.

Wir sind sehr froh, dass wir Tinas Roman einem deutschsprachigen Publikum zugänglich machen können und hoffen, ihr habt Lust, in ein nahezu unbekanntes Kapitel neuseeländischer Geschichte einzutauchen und mehr darüber zu erfahren, wie tief und vielschichtig Rassismus in den Geschichten von Individuen wirkt.

In der Tiefe der Wurzeln beginnt ein Singen ist im März 2022 erschienen und wurde von Friederike Hofert ins Deutsche übersetzt (Original: Where the Rēkohu Bone Sings).

Hier könnt ihr die erste Video-Nachricht auf deutsch nachlesen:

“Guten Tag, Kia Ora, Hello.

Mein Name ist Tina Makereti und ich bin Autorin des Buchs “Where the Rēkohu Bone Sings”. Ich spreche zu euch aus Ōtautahi Christchurch, Aotearoa Neuseeland und ich freue mich, euch ankündigen zu können, dass “Where the Rēkohu Bone Sings” jetzt auf Deutsch erhältlich sein wird – ich sage mal den deutschen Titel und hoffe, meine Betonung ist nicht zu schlecht – “In der Tiefe der Wurzeln beginnt ein Singen” heißt es und ich freue mich sehr, dass w_orten & meer das Buch auf Deutsch herausgebracht hat und bedanke mich bei der Übersetzerin.

Ich bin sehr aufgeregt, dass ich das Buch und meine Kulturen mit euch teilen kann – ich bin Māori, die Geschichte im Buch handelt von Moriori in Aotearoa (Neuseeland) und von einer Geschichte, die wir selbst als Neuseeländ*erinnen nicht sehr gut verstehen. Daher habe ich das Buch geschrieben, um meine eigene Herkunft und das Erbe von Aotearoa besser zu verstehen.

Ich freue mich sehr, dies mit euch zu teilen. Kia Ora.”

In der zweiten Video-Botschaft spricht Tina Makereti über den historischen Hintergrund des Romans:

“Guten Tag,

Tina Makereti hier noch mal zu meinem Buch “Where the Rēkohu Bone Sings”, auf Deutsch heißt es “In der Tiefe der Wurzeln beginnt ein Singen” – hoffentlich habe ich das richtig ausgesprochen.

Ich habe gerade darüber nachgedacht, wie ich euch mit dem Buch bekannt machen kann, und was ich in meiner ersten Videobotschaft nicht gesagt habe, ist dass es in dem Buch um eine sehr besondere und einzigartige Kultur geht – die der Moriori, die auf den Rēkohu-Inseln, auch bekannt als Chathaminseln oder Wharekauri, lebten.

Falls ihr die Inseln auf einer Karte suchen würdet, würdet ihr wohl die Chathaminseln suchen. Die Moriori hatten eine Friedensvereinbarung und hatten sich kriegerischen Handlungen und Tötungen seit über 600 Jahren verweigert. Zu Beginn der Kolonisierung gab es ein sehr tragisches Ereignis was das angeht, doch immerhin haben Moriori überlebt und leben bis heute auf Rēkohu und in Aotearoa.

Wie ich schon in meinem ersten Video sagte, haben wir oft Schwierigkeiten, diese Geschichte zu verstehen. Moriori-Kultur ist sehr lebendig und wunderbar, die Chathaminseln bzw Rēkohu ist ein wunderbarer Ort und ich freue mich sehr, die Geschichte mit euch in Deutschland teilen zu können.

Kia Ora”