toni

Feministische Buchmesse Berlin 2024

Vom 19. bis 21. April findet die erste Feministische Buchmesse Berlin statt, und wir werden mit einem eigenen Büchertisch vor Ort sein! Das Programm startet am Freitagabend mit einem Sektempfang, einer Lesung und einer Spoken Word-Performance von Stefanie-Lahya Aukongo. Am Samstag (11-17:30 Uhr) und Sonntag (11-16:30 Uhr) könnt ihr uns dann am Büchertisch treffen und unsere aktuellen Bücher kaufen. Am Samstag, den 20. April, findet auf der Feministischen Buchmesse außerdem ab 13:15 Uhr eine Buchvorstellung der Graphic Novel Shababz! Jung. Muslimisch. Selbstbestimmt. mit Lana Sirri und Irem Kurt statt. Die Messe findet im Aquarium (Skalitzer Str. 6, 10999 Berlin) statt....

Continue Reading →

Luna Al-Mousli: Um mich herum Geschichten

Luna Al-Mousli: Um mich herum Geschichten Dies ist ein höchst ungewöhnlicher, kleiner Roman. Denn er erzählt in kurzen Kapiteln aus der Sicht von Gegenständen Ausschnitte aus dem Leben von miteinander eng verbundenen Menschen. Bevor ich dieses Buch – ein Geschenk – angefangen habe zu lesen, hätte ich nicht gedacht, dass mich das interessiert: wie ein Laptop, eine gerahmte Urkunde, ein Sakko auf das Leben ihrer Besitz*erinnen schaut. Doch nur nach der ersten Seite schon bin ich eingenommen von dem Stil. Und auch von der ungewöhnlichen Perspektive. Die Gegenstände haben ein sehr großes Mitgefühl mit ihren Besitz*erinnen. Sie sind treu, zuverlässig,...

Continue Reading →

Celeste Ng: Unsre verschwundenen Herzen

Celeste Ng: Unsre verschwundenen Herzen Direkt zu Anfang: Dieser Roman ist eine unbedingte Leseempfehlung! Ich bin ein großer Fan von Celeste Ngs Romanen, die für mich in herausragender Weise alltägliche Umgänge mit komplexen strukturellen Diskriminierungen anhand konkreter Menschen und ihrer Geschichten behandeln. Diesem Schwerpunkt von Celeste Ngs Schreiben bleibt die Autorin auch in Unsere verschwundenen Herzen treu. Hier wie auch in den vorangegangen Büchern ist dieses Grundsujet gekleidet in eine fast kriminalistische, auf jeden Fall sehr spannende Geschichte, die in der Zukunft angesiedelt ist. Im Zentrum des Romans steht Bird, ein zwölfjähriges Kind, das in einer durch und durch kontrollierten,...

Continue Reading →

Birgit Birnbacher: Ich an meiner Seite

Birgit Birnbacher: Ich an meiner Seite Worum geht's? Es geht um Arthur, größtenteils aus der Sicht von Arthur. Arthur war etwas über zwei Jahre im Gefängnis und ist jetzt in einer einjährigen 'Resozialisierungs'-Maßnahme, wohnt in einer post-Knast betreuten WG. Arthur hat einen Therapeuten zugeteilt bekommen, Börd, der eher ungewöhnliche Maßnahmen vertritt. Unter anderem soll Arthur Börd Tonaufnahmen von seinem Leben machen, von sich erzählen. Arthur war bisher eher eine wortkarge Person und tastet sich langsam an das Erzählen heran. Dies ist in einzelnen Kapitelteilen wiedergegeben und leitet nahtlos zu einer Erzählung über, die Arthurs Leben nach und nach rückblickend auffächert:...

Continue Reading →

Videobotschaft von Staci K. Haines

Zur deutschen Veröffentlichung des Buchs Körper lügen nicht. Trauma transformieren in der Welt und in uns selbst (Original: The Politics of Trauma. Somatics, Healing, and Social Justice) hat Autorin und Aktivistin Staci K. Haines eine Videobotschaft gesendet, die ihr hier anschauen könnt. Eine deutsche Übersetzung könnt ihr weiter unten nachlesen. Staci Haines wird am 13.4. das Buch in Hamburg vorstellen. Hier findet ihr alle Infos dazu. https://wortenundmeer.net/wp-content/uploads/2024/04/Videobotschaft-Staci-Haines.mp4 "Hallo alle, ich bin Staci Haines, ich bin Autor*in des Buches The Politics of Trauma. Somatics, Healing, and Social Justice - so heißt es auf Englisch - und ich bin total froh, dass...

Continue Reading →

13.04.24 | Lesung mit Staci K. Haines

Am 13. April wird Staci K. Haines im Seminarraum Gängeviertel (Fabrique 4.OG, Valentinskamp 34a, 20355 Hamburg) von 19-21 Uhr ihr Buch The Politics of Trauma. Somatics, Healing, and Social Justice vorstellen und daraus lesen. Das Buch ist vor kurzem bei w_orten & meer in deutscher Übersetzung von Sharif Bitar unter dem Titel Körper lügen nicht. Trauma transformieren in der Welt und in uns selbst erschienen. Die Veranstaltung wird auf Englisch und Deutsch stattfinden. Weitere Infos gibt es direkt beim Gängeviertel.

Continue Reading →

12. + 13.04.24 | Vortrag und Seminar mit Lama Rod Owens

Am 12. und 13. April wird Lama Rod Owens auf Einladung des Akazienzendo Berlin ein Seminar und einen Vortrag zum Thema "Zeitgemäße buddhistische Praxis" halten. Es ist möglich, vor Ort (Buddhistisches Zentrum Lotos-Vihara, Neue Blumenstraße 5, 10179 Berlin) oder online über Zoom teilzunehmen. Seminar und Vortrag, basierend auf Lama Rod Owens Buch The New Saints, erkunden die Idee von Heiligen - Bodhisattvas, wie sie im Buddhismus genannt werden -, die den tiefen Wunsch teilen, andere in der Befreiung vom Leiden zu unterstützen. Lama Rod lädt dazu ein, unsere Herzen zu öffnen und durch Mitgefühl eine bessere Welt zu gestalten. Als...

Continue Reading →

17.03.24 | 14h Buchvorstellung mit Duve und „Kim_Linie“

Am Sonntag, den 17. März, wird Duve um 14 Uhr in den Räumlichkeiten des Context e.V. (ehemals Kunsthaus Davidu) in Kalkar-Appeldorn (Veenweg 4, 47546 Kalkar) den neu erschienenen Debütroman Kim_Linie vorstellen. Die Veranstaltung wird mit einer feierlichen Begrüßung eröffnet, gefolgt von einer kurzen Ansprache und einer Lesung aus dem Roman. Im Anschluss daran gibt es bis 18 Uhr ausreichend Zeit für persönliche Gespräche sowie neue Begegnungen - und natürlich können Bücher auch vor Ort gekauft und signiert werden.

Continue Reading →

Neuerscheinung: „Kim_Linie“ ist lieferbar

Das erste Buch aus unserem aktuellen Frühjahrsprogramm ist erschienen: Der Roman Kim_Linie von Duve. Es geht um die Kindheit und Jugend von Kim in einer zwölfköpfigen Pflegefamilie. Zur ältesten Pflegeschwester Terry, schillernd und rebellisch, spürt Kim eine ganz besonders tiefe Zuneigung und Nähe. Viele Jahre später: Nach Terrys Suizid kontaktiert Kim sowohl die Familie von damals, die es heute so gar nicht mehr gibt, als auch Terrys ehemalige Beziehungspartnerinnen. Wie ein Mosaik wird Terrys Leben vielstimmig zusammengesetzt und dabei ein neues Gesamtbild des Familienkonstrukts und der facettenreichen Beziehungen enthüllt, immer auch entlang der Frage, was Lieben eigentlich bedeutet. Ein queerer...

Continue Reading →

Lesungen bei Leipzig liest 2024

Vom 21. bis 24. März findet die Leipziger Buchmesse statt, und hier kommt unser Lesungsprogramm: Mittwoch, 20. März, 19:30 Uhr Kes Otter Lieffe liest aus Von wo wir kommen werden. Die Veranstaltung wird moderiert von Gregöre Elisabeth Hamann und findet statt im queeren Sexshop Juicy (Arno-Nitzsche-Straße 20, 04277 Leipzig) Donnerstag, 21. März, 18-22.30 Uhr Wir laden herzlich ein zum gemütlichen Verlagsabend im Pöge-Haus (Hedwigstraße 20, 04315 Leipzig) Das Lesungsprogramm: 18:30-19:15 Uhr: Lana Sirri und Irem Kurt stellen die Graphic Novel Shababz! vor 19:30-20:15 Uhr: Kes Otter Lieffe stellt den trans-queeren Roman Von wo wir kommen werden vor. 20:30-21:15 Uhr: Anne...

Continue Reading →