7.-15.7.22 | EXIT GENDER the performance

Inspiriert von dem Buch exit gender von Lann Hornscheidt und Lio Oppenländer findet vom 07.07.2022 bis 15.07.2022 im Rahmen des Ausstellung loneliness – negotiations – quotes – on or about eine Performance mit dem Namen exit gender the performance im Kunsthaus Rhenania in Köln statt.

Eröffnung: 07.07.2022 – 19 Uhr, Performance – 20 Uhr
weitere Performancetermine: 09.07.2022 – 19 Uhr, 13.07.2022 – 19 Uhr, 14.07.2022 – 19 Uhr, 15.07.2022 – 19 Uhr
Gespräch über gender rights mit Anbid Zaman und RA*in Christi Knak Tschaikowskaja: 14.07.2022 – 20:30 Uhr

Teil der Performance ist eine Art Ritual, in dem der “exit” praktiziert wird, eine body memory geschaffen wird, und Schwierigkeiten und Erleichterungen mit dem “exit” verhandelt werden.

Ein weiterer Teil der Performance ist eine sound performance. Jede*r Performer*in kann in ein Mikrofon Töne von sich geben, Worte sprechen, die das Thema “gender” betreffen und die die Emotionen wiedergeben, die bei dem “exit” entstehen. Im Vorfeld wird eine poem-Werkstatt stattfinden. Dabei wird angeboten, auch mit docupoetry zu arbeiten, Dokumnte zum Thema “gender” werden zur Verfügung gestellt, gleichzeitig wird docupoetry kritisch hinterfragt.

Zusätzlich wird der Katalog gender free me digital präsentiert, in dem Besucher*innen Antworten auf Fragen und Handlungsoptionen finden, ein Gendersystem und Möglichkeiten des Ausstiegs aus ebendiesem zu reflektieren.

Zum Thema empfehlen wir auch das Praxishandbuch Gender und Sprache von Lann Hornscheidt und Ja’n Sammla sowie Lanns letzte Veröffentlichung zum Thema: Sprachhaltung zeigen!